Nha Trang

Badeurlaub in Zentralvietnam

An der Südküste befinden sich einige der beliebtesten Reiseziele in Vietnam. Dazu gehört auch die Touristenhochburg Nha Trang. Die Küstenstadt ist die Hauptstadt der Provinz Khan Hoa und wird von Touristen aus aller Welt besucht. Ein Grund ist der Strand, der sich über sieben Kilometer entlang der Küste erstreckt. Tatsächlich bietet Nha Trang mehr als "nur" schwimmen und sonnen. Welche Sehenswürdigkeiten es gibt und welchen Aktivitäten Sie nachgehen können - informieren Sie sich hier.

Nha Trang liegt in Zentralvietnam und ist ein beliebter Badeort
Der Strand von Nha Trang eignet sich bestens für eine paar tolle Bade Tage

Klima und Geografie

Nha Trang wird landschaftlich dem annamitischen Küstenstreifen zugeordnet. Das ist der schmale und vergleichsweise dicht besiedelte Küstenraum zwischen dem südchinesischen Meer und dem Gebirge in Mittel- und Südvietnam, dessen größte Städte Hué und Da Nang sind. Nha Trang liegt weiter südlich an der Mündung des Song Cai in das südchinesische Meer.

 

Nha Trang gehört zum tropischen Süden Vietnams, dessen Klima in drei verschiedene Phasen unterteilt werden kann: Die kühle Phase zwischen November und Januar, die heiße Phase zwischen Februar und Mai und die Regenzeit zwischen Juni bis Oktober. In der Regenzeit ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, während sie in den beiden anderen Phasen verhältnismäßig niedrig ist. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei rund 27 Grad Celsius.

 

Bereits die französischen Kolonialherren wussten die wunderbaren Strände in Nha Trang zu schätzen und bezeichneten die Küstenstadt als Nizza des Ostens, und das aus gutem Grund: Kilometerlange Sandstrände und viele, der Küste vorgelagerte und in der Bucht gelegene kleine Inseln und Korallenriffe laden zum Schwimmen und Planschen ein und bieten alle Vorzüge einer Urlaubsmetropole. Diese hervorragenden Rahmenbedingungen haben die Entwicklung von Nha Trang zur Touristenhochburg begünstigt. Entlang des Stadtstrandes verläuft eine Promenade mit zahlreichen Strandbars, Restaurants und Hotels.

Aktivitäten in Nha Trang

In Nha Trang gibt es zahlreiche Aktivitäten, die Abwechslung zum Besichtigungsprogramm bieten, unter anderem diese:

 

  • Bootstouren zu den vorgelagerten Inseln: Bei den von Reiseagenturen organisierten Touren werden meistens mehrere Inseln angefahren. Allerdings geht es auf den Fahrten feucht fröhlich zu, was nicht jedem Reisenden zusagt.
  • Fahrradtouren: Es gibt geführte Fahrradtouren für unterschiedliche Leistungsklassen und von unterschiedlicher Dauer, die ausreichend Gelegenheit bieten, die Landbevölkerung näher kennenzulernen.
  • Flussfahrten: Flussfahrten mit dem Boot haben unterschiedliche Ziele, zum Beispiel ein Fischerdorf, den Besuch des alten Hauses aus dem 19. Jahrhundert, die Cham- Türme oder eine Kokosnussplantage.
  • Stadtrundfahrten: Bei den Stadtrundfahrten werden beispielsweise die Cham-Türme, die Chong-Landzunge, das Ozeanografische Institut und die Long Son Pagode besucht.
  • Tauchen: Die Tauchplätze in Nha Trang zählen nicht unbedingt zu den spektakulärsten. Allerdings sind es die schönsten in Vietnam. Zahlreiche Tauchschulen bieten Tauchkurse und Unterwasserausflüge an.
  • Einkaufen: Cho Dam ist der Markt in Nha Trang, der von morgens bis abends ein beliebtes Ziel für Touristen ist. Zu kaufen gibt es neben Lebensmitteln und Dingen für den täglichen Gebrauch jede Menge Souvenirs.
  • Nachtleben: In Nha Trang gibt es außerdem ausreichend Gelegenheit, sich die Nächte um die Ohren zu hauen. Keine gute Idee ist es allerdings, anschließend hilflos zum Hotel zu irren oder am Strand zu schlafen.
Einen tollen Badeurlaub unter tropischen Palmen kann man in Nha Trang erleben
Nha Trang Beach

Sehenswürdigkeiten in Nha Trang

Das Cham-Heiligtum Po Nagar

 

Das Cham-Heiligtum Po Nagar In der Zeit von 243 bis 1653 trug das heutige Nha Trang noch den Namen Aya Trang und war die Hauptstadt des Cham-Königreichs Kauthara. Aus dieser Zeit stammen die Cham Tempel Po Nagar, die in Nha Trang auch Thap Ba genannt werden und die sich auf einem kleinen Hügel am nördlichen Ufer des Flusses befinden. Die Cham Tempel gehören nicht nur zu den nationalen Heiligtümern, sondern sind heute noch eine Pilgerstätte. Das gilt für Einheimische wie für Touristen. 


Beim Betreten des Geländes fallen die achteckigen Säulen auf, die früher ein hölzernes Dach trugen.Die Entstehungszeit der Cham-Türme wird auf das 9. Jahrhundert datiert. Teilweise sind sie restauriert, da die ursprünglichen Holzbauten bei einer Invasion im Jahr 774

zerstört wurden. Mit einer Höhe von 25 Metern ist der Nordturm der höchste der vier noch

erhaltenen Cham Türme. Von der Optik erinnert er an viele aufeinander gestapelte Tempel. Daneben befindet sich der Zentralturm. In seinem Innern befinden sich ein kleiner Altar und ein kleiner Lingam. Schräg hinter dem Zentralturm ist der Nordwestturm. An den Seiten ist der Turm mit Tierdarstellungen verziert. Nicht mehr erhalten ist der Westturm. Touristen sollten sich beim Besuch von Po Nagar respektvoll verhalten, da das Heiligtum  eine Stätte des Glaubens ist.

 Die Long Son Pagode

Die Long Son Pagode befindet sich am Fuße des Trai Thui Berges. Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und in den Jahren 1940 und 1975 durch verschiedene Maßnahmen erweitert und restauriert.Heute ist sie Hauptsitz der buddhistischen Organisation der Provinz Khan Hoa. In der Long Son Pagode ist außerdem eine Mönchsschule untergebracht. Über der Pagode thront eine 14 Meter hohe, schneeweiße Buddha-Statue auf einer Lotusblüte, die über eine Treppe mit 150 Stufen zu erreichen ist. 

 


Am Sockel der Statue befinden sich Porträts von Mönchen und Nonnen, die von Flammen eingerahmt sind. Es handelt sich um Menschen, die sich im Jahr 1967 aus Protest gegen die Verfolgung der Buddhisten durch das südvietnamesische Diem-Regime selbst verbrannt haben.

Die katholische Kathedrale

 

 

Die Kathedrale ist im Stil der französischen Neugotik in den Jahren von 1928 bis 1934 erbaut worden und seit 1961 Sitz des Bischofs. Eine Besonderheit sind die bunten Glasfenster, die von Louis Balmet in Grenoble gefertigt wurden. Sie sind bis heute im Original erhalten. Neben Maria, Josef und Jesus zeigen die Altarbilder auch Jeanne d´Arc und die heilige Therese.


Das Ozeanografisches Institut 

 

 

 

Am Ende der Bucht, im Süden von Nha Trang, und in der Nähe des Hafens ist das Ozeanografische Institut. Es wurde 1923 gegründet und ist in einem großen Bau aus der französischen Kolonialzeit untergebracht. Hier können unter anderem Aquarien mit bunten Fischen und andere Meeresbewohner besichtigt werden.

 


Die Landzunge Hon Chong

Die Landzunge Hon Chong kennzeichnet das Ende der großen Bucht, an der Nha Trang liegt. Hier sind die Strände sehr viel weniger bevölkert. Allerdings sind sie auch weniger gepflegt. Sehenswert sind die verschiedenen Felsformationen, zu denen es eine Legende aus der Zeit gibt, in der in Vietnam noch Riesen und Feen beheimatet waren. Anlass für die Legende ist ein Felsen, der die Form eines Handabdrucks hat. Der Legende nach hinterließ ihn ein betrunkener Riese, als er von einem  Felsbrocken fiel. Grund für den Sturz war eine nackte Fee, die der Riese beobachtet hatte. 


Als der Riese sich wieder gesammelt hatte, entführte er die Fee. Beide verliebten sich ineinander, doch die Götter zürnten dem Riesen und verbannten ihn. Die Fee wartete viele Jahrhunderte auf den Riesen. Als sie den Glauben an seine Rückkehr verloren hatte, verwandelte sie sich in Stein, in den Feenberg Nui Co Tien. Tatsächlich kehrte der Riese eines Tages doch noch zurück. Als er sah, welches Schicksal die Fee ereilt hatte, starb er vor Trauer und wurde ebenfalls zu Stein.

info@vietnam-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Umfangreiche und persönliche Reiseberatung - wir schwadronieren Sie nicht mit Kataloggeschwätz zu. Wir beraten Sie präzise und gewissenhaft!

Unsere Reisen erstellen wir sorgsam nach Ihren Ideen und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Vietnam-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen individuell ausgearbeiteten Reisevorschlag - kostenlos - welchen wir anschließend weiter Ihren Wünschen entsprechend anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Erst dann dürfen Sie buchen. :))

Unsere Rundreisen sind enorm flexibel. Denn Sie reisen privat und mit einem erfahrenen Fahrer und/oder Reiseleiter an Ihrer Seite.

Vietnam Karte
Vietnam Karte