Vinh Ha Long

Das Felsenlabyrinth im Meer

Vinh Ha Long ist nicht nur ein sehr beliebtes Reiseziel in Vietnam, sondern auch eines der größten und faszinierendsten Naturwunder dieser Erde. Die steil aus dem Wasser ragenden und teils sehr hohen Felsformationen in bizarren Formen sind weltweit bekannt. Während manche kleine Inseln vollständig überwuchert sind, offenbaren andere Höhlen, Grotten und auch Strände in bezaubernder Schönheit. Wie die Felsformationen entstanden sind und warum die Ha Long Bucht ein begehrtes Reiseziel ist - lesen Sie mehr!

Blick auf die Vinh Ha Long Bucht mit Booten und Sonnenaufgang
Blick auf die Ha Long Bucht

Die Ha Long Bucht ist UNESCO Weltnaturerbe

Die Ha Long Bucht heißt auf vietnamesisch Vinh Ha Long und ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Vietnam. Sie befindet sich im Norden Vietnams und umfasst ein rund 1.500 Quadratkilometer großes Gebiet im Golf von Tonkin. Offiziellen Angaben zufolge ragen rund 1.969 Kalkfelsen steil aus dem Wasser, von denen einige mehrere hundert Meter hoch und die zumeist nicht bewohnt sind. Vinh Ha Long ist eines der größten und faszinierendsten Naturwunder der Erde. Seit 1994 steht ein Teil der Halong Bucht unter dem besonderen Schutz der UNESCO, die sie zum Weltnaturerbe erklärt hat, insgesamt 775 Inseln auf einer Fläche von 434 Quadratkilometern. Das entspricht einem Dreieck, das im Westen von der Dau-Go-Grotte, im Süden vom Ba Ham See und im Osten von der Cong Tay Insel begrenzt wird. Der Schutz bezieht sich nicht nur auf die fantastischen Gesteinsformationen, sondern auch auf ihr Inneres, also auf die große Anzahl von Höhlen und Grotten, in denen es zahlreiche Stalagmiten und Stalaktiten gibt. Dabei handelt es sich um Tropfsteine in unterschiedlichen Formationen und Größen, die sich entweder im Bodenbereich oder an der Höhlendecke befinden.

Die Entstehung der Ha Long Bucht: Geologie und Legende

Vinh Ha Long ist aus geologischer Sicht durch einen im Holozän ertrunkenen Kegelkarst entstanden. Das Holozän definiert die seit rund 11.000 Jahren andauernde warmzeitliche Epoche des Eiszeitalters, während Kegelkarst eine Karstlandschaft bezeichnet, die auf Carbonatgesteinen unter feuchttropischen Klimabedingungen entstanden ist. Im Gegensatz zum mediterranen Karst, der durch Vollformen gekennzeichnet ist, ist die Landschaft der Ha Long Bucht von Karstkegeln geprägt. Die Formationen bestehen aus Kalkstein, gepressten Korallen- und Muschelresten sowie Gneis. Dabei handelt es sich um ein Mischgestein, das sich aus verschiedenen körnigen Mineralien zusammensetzt. Bedingt durch diese besondere geologische Struktur konnte die Erosion durch Wind und Wasser bizarre Formen entstehen lassen. Das geologische Alter der Felsformationen wird auf 250 bis 280 Millionen Jahre geschätzt.

Der Legende nach soll das Labyrinth aus Kalksteinformationen durch eine Drachenfamilie entstanden sein, und so bedeutet Ha Long übersetzt "absteigender Drache". Nachdem Vietnamesen das Land besiedelt hatten, kamen aus dem Norden Invasoren, die die Vietnamesen angriffen. Der Himmel schickte ihnen eine Drachenmutter mit ihren Kindern zu Hilfe. Die Drachen spuckten einen Regen von Perlen und Edelsteinen aus, die sich in Tausende von Inseln verwandelten. Dadurch wurden die Schiffe der Invasoren eingesperrt, konnten sich nicht mehr orientieren und krachten gegen die Felsmassive der Inseln, an denen sie zerschellten. Die Drachen waren begeistert von der von ihnen erschaffenen Bucht und blieben, die Mutter in der Halong Bucht und die Kinder in der nahe gelegenen Bai Thu Long Bucht.

Beliebte Ausflugsziele in der Ha Long Bucht - Inseln, Grotten und Höhlen

Vinh Ha Long ist nicht nur wegen ihrer außerordentlichen Schönheit und Einzigartigkeit bekannt. Archäologische Funde belegen, dass sie auch eine der ersten Gegenden war, die von Menschen besiedelt wurde. Heute beherbergen die Inseln Tausende von Tier- und Pflanzenarten, zahlreiche Korallenriffe, Mangroven sowie zahlreiche Fischarten.

Vin Ha Long hat viele Aktivitäten wie zum Beispiel Kajak Ausflüge zu bieten
Kanu Fahrt in der Ha Long Bucht

 

Es lohnt sich, einige Höhlen und Grotten zu besichtigen, von denen einige nur mit einem flachen Boot oder einem Kajak befahren werden können. Manche Grotten und Höhlen können nur in Teilen besichtigt werden, während andere nur bei Ebbe schiffbar sind und bei Flut nicht befahren werden können. Viele der Gesteinsformationen sind mit Pflanzen überwuchert, sodass auf den größeren Inseln teilweise dichte Dschungel entstanden sind. Es ist eine sagenumwobene Landschaft, die zahlreiche Ausflugsziele bietet, unter anderem diese:

 

  • Cat Ba - die größte Insel: Cat Ba ist die größte Insel in der Ha Long Bucht, auf der rund 12.000 Menschen zuhause sind. Sie leben vorwiegend vom Fischfang, von der Austernzucht sowie vom zunehmenden Tourismus. Die größte Erhebung auf der Insel beträgt 330 Meter. In den 1970er und 1980er Jahren war sie der Ausgangspunkt für die Flucht zahlreicher Boatpeople. Einige der Inseln in der Ha Long Bucht und große Höhlen wurden während des Indochina- und Vietnamkriegs zu Auffanglagern für Kranke und Flüchtlinge umfunktioniert. Auf Cat Ba war in einer Höhle ein Krankenhaus untergebracht, in dem zeitweise bis zu 300 Personen versorgt wurden.
  • Die Thien Cung Grotte:  Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist die Thien Cung Grotte. Sie wurde 1993 entdeckt und fünf Jahre später für Touristen zur Besichtigung freigegeben. Zuvor waren Treppen und Korridore eingebaut und eine große Anzahl bunter Lampen angebracht worden, um Besichtigungen überhaupt erst möglich zu machen. Der Pfad vom Boot bis zur Grotte verläuft unter dichtem Blattwerk. Rund 30 Höhenmeter müssen zurückgelegt wird, und so ist es nachvollziehbar, warum die Grotte so lange nicht entdeckt wurde. Das Betreten der Grotte ist wie ein Übergang in eine andere Welt. Die beleuchteten Stalagmiten und Stalaktiten geben die Sicht frei auf ein wunderbares, von der Natur erschaffenes Meisterwerk.
  • Die Dau Go Höhle:  Nur 300 Meter in nördlicher Richtung von der Thien Cung Grotte entfernt befindet sich die Dau Go Höhle, was übersetzt "Höhle der Holzpfähle" bedeutet. Dieser Name hat einen historischen Hintergrund. Im 13. Jahrhundert soll ein General namens Tran Hung Dao angespitzte Holzpflöcke hier versteckt haben, mit denen er später die mongolische Flotte versenkt haben soll. Noch heute sollen in der Höhle Überreste davon zu finden sein. Auch die französischen Besatzer hatten einen speziellen Namen für die Dau Go Höhle. Sie nannten Sie "L`île des Merveilles, was übersetzt "Insel der Wunder" bedeutet. Bis zum Eingang der Höhle müssen 90 Stufen erklommen werden. Im Innern der Höhle sind drei große Räume. Der erste Raum ist eine enge Passage, die zum zweiten Raum führt, in dem Tropfsteine skurrile Figuren erschaffen haben, während sich im dritten Raum ein tiefer Brunnen befindet.
  • Die Ti Top Insel: Die Ti Top Insel wird von Ausflugsbooten ebenfalls gerne besucht. Grund ist der schöne halbmondförmige Strand. Außerdem hat die Ti Top Insel eine ausgefallene Form. Während sie auf der einen Seite sehr steil ist, ist die andere Seite sehr viel flacher. Das ist auch die Seite, auf der sich der Strand befindet. Die höchste Erhebung auf der Ti Top Insel kann zu Fuß bestiegen werden und bietet einen herrlichen Ausblick über einen Teil der Ha Long Bucht.
  • Die Sung Sot Höhle: Die Sung Sot Höhle befindet sich auf der Insel Bo Hon, die in südöstlicher Richtung von der Ti Top Insel liegt. Die Sung Sot Höhle ist eine der größten und auch schönsten Höhlen in Vinh Ha Long. Hier können drei Bereiche besichtigt werden, in denen die Tropfsteine fantasievolle Figuren und Gebäude kreiert haben. Manche erinnern an Phantasieschlösser, andere an Blumen, Bäume und manche an meditierende Drachen, so sehen es zumindest die Vietnamesen. Auch für die Insel Bo Hon hatten die Franzosen einen anderen Namen und nannten sie "L´île des surprises", was übersetzt "Insel der Überraschungen" bedeutet. Mit diesem Namen sollten die überwältigenden Formationen, die die Insel bereithält, beschrieben werden. Neben der Sung Sot Höhle gibt es auf der Insel Bo Hon noch weiter Grotten, unter anderem die Luon Grotte, die mit dem Kajak befahren werden kann.
  • Die Me Cung Grotte: Die Me Cung Grotte befindet sich auf der Insel Lom Bo, die sich nur zwei Kilometer entfernt von der Ti Top Insel befindet. Die Grotte ist archäologisch bedeutsam, da hier Überreste einer Steinzeitsiedlung gefunden wurden, unter anderem Töpferwaren und Schalen von Süßwassermuscheln, von denen sich die Menschen unter anderem ernährten. Das Innere der Grotte ist etwas beengt, erinnert jedoch aufgrund der Vielzahl der kleinen Kammern an einen unterirdischen Palast.
  • Die Ba Nau Grotte: Ein weiteres, sehr beliebtes Ziel in der Ha Long Bucht ist die Ba Nau Grotte. Sie verdankt ihren Namen als "Pelikan-Höhle" den Pelikanen, die hier bisweilen Schutz suchen. Die Grotte öffnet sich zum Meer hin. Der felsige Höhleneingang, das türkisblaue Wasser mit einer vorbeifahrenden Dschunke im Hintergrund sind perfekt für einen Schnappschuss.
  • Die schwimmenden Dörfer in der Ha Long Bucht: In der Ha Long Bucht gibt es vier schwimmende Dörfer, in denen rund 1.600 Menschen leben. Die Dörfer bestehen aus einzelnen, miteinander vertäuten schwimmenden Häuschen. Sie schwimmen, weil ihr Fundament aus Styropor gefertigt ist. Hier leben Seenomaden, die in den Dörfern sesshaft geworden sind, und das hat einen Grund. Als Teile von Vinh Ha Long zum Weltnaturerbe ernannt worden sind, weigerten sich die Seenomaden, auf das Festland umzuziehen. Sie erklärten sich jedoch bereit, geografisch feste Orte auf dem Wasser zu erbauen. Hier leben sie in alter Tradition vom Fischfang und von der Perlenzucht.
info@vietnam-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Umfangreiche und persönliche Reiseberatung - wir schwadronieren Sie nicht mit Kataloggeschwätz zu. Wir beraten Sie präzise und gewissenhaft!

Unsere Reisen erstellen wir sorgsam nach Ihren Ideen und verknüpfen diese mit unserer langjährigen Erfahrung als Vietnam-Spezialisten.

Sie erhalten von uns einen individuell ausgearbeiteten Reisevorschlag - kostenlos - welchen wir anschließend weiter Ihren Wünschen entsprechend anpassen werden, bis es zu 100 % passt! Erst dann dürfen Sie buchen. :))

Unsere Rundreisen sind enorm flexibel. Denn Sie reisen privat und mit einem erfahrenen Fahrer und/oder Reiseleiter an Ihrer Seite.

Vietnam Karte
Vietnam Karte